Wie klingt Europa heute? program

Wie klingt Europa heute? program

Atropine in Zürich

Posted on June 22, 2022

Wie klingt Europa heute? is the name of the concert program in Zürich where Collegium Novum Zürich will perform Repeckaite’s composition Atropine (2022) for brass trio and electronics. Commission of  Electrocution  festival Atropine premiered earlier this year in Brest, France. Learn more about Atropine and check the streamed performance here.

Wie klingt Europa heute? program on the 25th of June at Museum für Gestaltung:

KP Werani  ouvrir, fermer – die feinen Unterschiede (2021)  für Bandoneon und Streichquintett
CH-Erstaufführung, Werkauftrag des Festivals Code Modern für Ensemble Sillages
Alvarado Bonilla  Low-fi delirium (2022)  für Flöte, Klarinette, Schlagzeug und Elektronik
Werkauftrag von Ensemble Sillages für der/gelbe/klang
Justina Repečkaitė  Atropine (2022)  für Blechbläsertrio und Elektronik
CH-Erstaufführung, Werkauftrag von Ensemble Sillages für CNZ
Ezko Kikoutchi  Necessité  für Bandoneon und Streichtrio
UA, Werkauftrag des CNZ für Ensemble Sillages, gefördert von der Pro Helvetia und der Fondation Nicati-de Luze
Patrick Frank  24.2 (2022)  für Jodelgesang und Streichtrio
UA, Werkauftrag des CNZ für der/gelbe/klang, gefördert von der Pro Helvetia und der Fondation Nicati-de Luze
Moritz Eggert  Counting Dances (2021)  für Blechbläserquartett und Cymbalom
Schweizer Erstaufführung, Werkauftrag des Festivals Code Modern für Collegium Novum Zürich
Collegium Novum Zürich logo
Catriona Bühler  Jodelgesang/Sopran
Aleksandra Dzenisenia  Cymbalom
Louise Jallu  Bandoneon
Gonzalo Bustos  Dirigent
Collegium Novum Zürich
der/gelbe/klang   (München)
Ensemble Sillages  (Brest)